Ergebnisse

Glory 54: Verhoeven dominiert gegen Brestovac

Rico Verhoeven (re.) siegt auch im Rückkampf gegen Brestovac (Foto: Glory Kickboxing)

Rico Verhoeven bleibt im Schwergewicht das Maß aller Dinge. Der Niederländer verteidigte im Hauptkampf von Glory 55 in Birmingham seinen Schwergewichtstitel gegen Mladen Brestovac zum bereits siebten Mal. Zuvor konnten auch Weltergewichtschampion Harut Grigorian und Danyo Ilunga Siege feiern.

Zweiter Kampf, gleiches Ergebnis. Auch zwei Jahre nach dem ersten Duell wurde dem "Scorpion Sting" Mladen Brestovac von Schwergewichts-Champion Rico Verhoeven der Stachel gezogen. Dabei begann der Kroate gut und punktete mit Kicks zum Körper. Doch Verhoeven ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen, sondern attackierte Brestovacs Beine und kam immer wieder mit seinen Fäusten durch. Der Herausforderer hatte sein Pulver schnell verschossen und der gefürchtete High Kick kam kaum zum Zug. Runde um Runde vergrößerte der „King Of Kickboxing“ so seinen Vorsprung.

Großes Risiko musste der 29-Jährige dabei nicht eingehen. Brestovac wirkte einfallslos und ließ sich immer wieder in die Ecken drängen, wo Verhoeven dann seine Kombinationen fliegen ließ und oft mit einem abschließenden Haken traf. Brestovac steckte die Treffer gut weg, offensiv war zum Schluss jedoch kaum noch etwas zu sehen. Die Punktrichter hatten keine schwere Entscheidung zu fällen und gaben jede Runde an den alten und neuen Champion Rico Verhoeven.

Grigorian verteidigt Weltergewichts-Titel

Im zweiten Titelkampf des Abends verteidigte Harut Grigorian seinen Gürtel im Weltergewicht gegen Alim Nabiyev. Der Armenier musste in den fünf Runden jede Menge harte Kniestöße einstecken und verwickelte den Kämpfer aus Aserbaidschan eigentlich zu selten in einen offenen Schlagabtausch, seine Aggressivität und der Vorwärtsgang waren jedoch genug, um den Techniker Nabiyev am Ende in die Schranken zu weisen. So deutlich, dass zwei Punktrichter jede Runde an den Champion werteten, war der Kampfverlauf allerdings nicht. Für Grigorian bedeutet dieser Kampf die erste Titelverteidigung, Nabiyev musste seine erste Glory-Niederlage einstecken.

In den weiteren Kämpfen des Hauptprogramms gab es hingegen wenig zu feiern. Lokalmatador Bailey Sugden begann gut gegen Alexei Ulyanov, brachte sich aber mit einem unabsichtlichen Kopfstoß in der zweiten Runde um den Lohn, denn dieser öffnete eine Platzwunde an Ulyanovs Auge, die zum Abbruch und No Contest führte. Zuvor gewann Chenglong Zhang einen spannungsarmen Kampf gegen Adrian Maxim.

Ilunga siegt in der Superfight Series

In der Superfight Series konnte sich Danyo Ilunga erfolgreich bei Glory zurückmelden. Gegen den Engländer Fraser Weightman konnte der gebürtige Kongolese seiner Offensive freien Lauf lassen, während sich Weightman vor allem auf Kicks beschränkte. Ilunga landete gute Körpertreffer und Kniestöße, Weightman wirkte nicht immer sicher auf den Beinen, blieb aber stehen. Am Ende gewann Ilunga einstimmig nach Punkten. Zuvor konnte sich Josh Jauncey in einem hochklassigen Leichtgewichtskampf dank einer starken dritten Runde knapp gegen Christian Baya durchsetzen und damit gegen den Angolaner ausgleichen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Glory 54
2. Juni 2018
Birmingham, England

Titelkampf im Schwergewicht
Rico Verhoeven bes. Mladen Brestovac einstimmig nach Punkten (50:45, 50:45, 50:45, 50:45, 50:45)

Titelkampf im Weltergewicht
Harut Grigorian bes. Alim Nabiyev einstimmig nach Punkten (50:45, 49:46, 49:46, 50:45, 48:47)

Bailey Sugden vs. Alexei Ulianov endet im No Contest (Platzwunde) nach 1:10 in Rd. 2
Chenglong Zhang bes. Adrian Maxim einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27, 30:27, 30:27)

Superfight Series
Danyo Ilunga bes. Fraser Weightman einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27, 30:27, 29:28)
Josh Jauncey bes. Christian Baya geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28, 29:28, 29:28)
Adam Hadfield bes. Richard Abraham geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28, 29:28, 30:27)
Marat Grigorian bes. Liu Xu einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27, 30:27, 30:27)
Elvis Gashi bes. William Goldie-Galloway einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27, 30:27, 30:27)

Halbfinale im Weltergewichtsturnier 
Mark Timms bes. Dawid Blaszke einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 30:27, 30:27, 30:27)
Jamie Bates bes. Tommie King einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27, 30:27, 30:27)

Vorprogramm
Kevin Ward bes. Wilker Barros geteilt nach Punkten (28:29, 29:28, 29:28, 29:28, 29:28)
Christi Brereton bes. Nicola Kaye einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28, 29:28, 30:27)
Vinny Church bes. Ben Woolliss geteilt nach Punkten (28:29, 30:27, 29:28, 29:28, 29:28)