Ergebnisse

Eva Voraberger erkämpft Weltmeistertitel

Die Kampfnacht in der Pyramide im österreichischen Vösendorf.

Eva Voraberger hat sich am Samstag zur ersten Box-Weltmeisterin aus Österreicher krönen können. Die 24-Jährige besiegte die Thailänderin Marasri Sriwilai im Superfliegengewicht-Titelkampf der Verbände WIBF und WBF einstimmig nach Punkten und konnte sich im zweiten Versuch den großen Traum erfüllen. Die ungeschlagene deutsche Boxerin Özlem Sahin konnte ihre Kontrahentin Buangern Onesongchaigym nach Punkten schlagen, weiterhin unbesiegt bleiben und damit gleich drei Gürtel auf einmal erobern.

Eva Voraberger begann stark und konnte ihre Kontrahentin aus Thailand mit schnellen Treffern bedrängen. Diese versuchte zu kontern, kam jedoch erst nach einigen Runden in den Kampf und konnte dann auch eigene Akzente setzen. Doch die Österreicherin zog das Tempo in den letzten Runden noch einmal an und war insgesamt die aktivere Kämpfern, so dass sich Marasri Sriwilai nach Punkten geschlagen geben musste. Voraberger wurden der Titel von Raja Amasheh übergeben, den diese zuvor gegen die Österreicherin eroberte (GnP berichtete) und daraufhin vakantierte.

Minimumgewichtlerin Özlem Sahin gelang ein vorzeitiger Erfolg gegen die zweifache WM-Anwärterin Buangern Onesonggym. Die Deutsche mit türkischen Wurzeln konnte ihre thailändische Kontrahentin in der 6. Runde hart angehen, zweimal auf die Bretter schicken und so einen Erfolg durch T.K.o. sichern. Sie eroberte damit den Titel nach Version der WIBF, GBU und WBF.

Stefan Leko musste sich im mit Spannung erwarteten Rückkampf gegen Murat Karabulut geschlagen geben. Der Deutsche mit kroatischen Wurzeln wurde mit Lowkicks vorzeitig gestoppt. Kim Poulsen und Laszlo Toth konnten zudem weitere Siege einfahren und empfehlen sich damit für kommende Aufgaben.

Alle Ergebnisse anbei:

Voraberger vs. Sriwilai
21. Juni 2014
Pyramide, Vösendorf, Österreich


WIBF- & WBF-Weltmeisterschaft im Superfliegengewicht
Eva Voraberger bes. Marasri Sriwilai einstimmig nach Punkten (96:94, 97:94, 97:93)

WIBF/GBU-Weltmeisterschhaft sowie Interkontinentalmeisterschaft der WBF im Minimumgewicht
Özlem Sahin bes. Buangern Onesongchaigym durch T.K.o. nach 1:10 in Rd. 6

K-1

Murat Karabulut bes. Stefan Leko durch T.K.o. (Lowkicks) in Rd. 1

Boxen
Laszlo Toth bes. Sylwester Walczak einstimmig nach Punkten
Kim Poulsen bes. Ivo Gogosevic einstimmig nach Punkten
Manuel Buchheit bes. Petr Gyna durch T.K.o. nach 2:22 in Rd. 2
Omar Jatta bes. Titusz Szabo durch T.K.o. nach 1:01 in Rd. 3

Muay Thai
Fahir Batjari bes. Jetmir Emruli einstimmig nach Punkten
Mario Marinkovic bes. Andreas Troll einstimmig nach Punkten

Jugendkampf
Samuel Grygar bes. Massimo Sojka durch Aufgabe in Rd. 2