Ergebnisse

Ergebnisse: Apache-The Fight Night

Der Cansul Saal im hessichen Eschborn (nahe Frankfurt) war am gestrigen Sonntag sehr gut gefüllt. Galt es doch mit einer Fight Night das 15-jährige Jubiläum des Apache Kickbox-Teams zu feiern.

Im ersten der drei Titelkämpfe ging es um die Deutsche Meisterschaft der IKBO nach K-1 Rules. Dort trafen Saman Ghelichkhani (Team Apache) und Ufuk Karakus (Tempel Fightschool). Die richtig großen Höhepunkte blieben in diesem Kampf aus. Gehlichkhani zeigte aber nach dem sich beide in Runde 1 abgetastet hatten, wer der Chef im Ring ist. Der Frankfurter blieb beweglich und bot Karakus somit kein Ziel zum treffen. Die Entscheidung der Punktrichter war mit 50-45, 50-46, 50-46 sehr deutlich für einen mehr als verdienten Deutschen Meister, Saman Gehlichkani.
Der erste Titel war geschafft und der zweite, in Form des EM-Gürtels der IKBO in der 86kg Klasse sollte folgen. Mit Taylan Yesil (Team Apache) stand ein weitere Lokalmatador im Ring, der auf Moritz Bierod (Nubia Sports) traf. Die ersten beiden Runden gingen klar an Yesil, der den Eindruck erweckte, das er nicht über die komplette Distanz gehen wollte. Aber der Mainzer Bierod ist eine ganz harte Nuss. Was der weggesteckt hatte, war nicht ohne. Aber in Runde 3 machten sich erste Konditionsprobleme bei Yesil bemerkbar, was dazu führte das der Mainzer Bierod nun Oberwasser bekam. Nach 5 kräfteraubenden Runden konnten sich die Punktrichter auf keinen Sieger einigen (50-50, 49-49, 48-48). Da der Titel vakant war, gab es eine Runde Verlängerung. Da machte sich dann das Publikum bemerkbar die Yesil nach vorne peitschen. Der Frankfurter konnte die letzten Kraftreserven mobilisieren und sich mit einer einstimmigen Punktwertung den EM-Gürtel der IKBO sichern.
DM und EM-Titel hat man schon, was fehlte war der WM-Gürtel. WKA-Europameister Joan-Manuel Canaveral (Team Apache) traf dabei in einem auf 5 Runden angesetzten Kickbox-Kampf auf Özcan Bulut (Gühl Gym). Wie ein Flummy doppste Canaveral vor seinem Gegner her, blieb sehr beweglich und variabel in seinen Aktionen, weshalb auch die erste Runde an ihn ging. In Runde 2 wurde die Dominanz noch größer. Zwar gab Bulut sein bestes, musste aber nach einem harten Low-Kick angezählt werden. Jetzt wollte Canaveral mehr. Er setzte nach und schickte mit einer Bilderbuch-Box Kombination seinen Kontrahenten erneut auf die Bretter. Diesmal aber, war der Drops für Bulut gelutscht und Joan-Manuel Canaveral der neue IKBO-Weltmeister im Kickboxen.

Im sogenannten Vorprogramm machte WKA-Europameister Emanuel Canaveral kurzen Prozess mit Talha Yalcin (Gül Gym). Schon in Runde 1 beendete eine krachende Faust zum Kopf das Duell. Intensiver und hitziger wurde es im Duell von Nikolaj Mertes (Nubia Sports) und Angelo Ruth (No Limit). Nachdem Mertes in der ersten Runde die klareren Treffer erzielte, aber einen Punktabzug erhielt, stand es also unentschieden. Auch in Runde 2 hatte der Mainzer die Vorteile auf seiner Seite. Allerdings prasselten beide unabsichtlich mit den Köpfen aneinander, worauf sich ein Cut bei Ruth auf der Wange öffnete. Da es sich um eine punktuelle Blutung handelte und der Blutdruck wie schon einmal bei 200 lag, gab es für die einwandfrei arbeitende Ringärztin keine andere Möglichkeit als den Kampf zu stoppen. Die Punkte wurde bis zu diesem Vorfall zusammenadiert und dabei landete Mertes einen knappen, aber verdienten 2-1 Punktsieg, was weder Ruth noch dessen Fangemeinde aktzeptieren wollte.
Was aber an diesem Abend besonders auffiel war, das einige Kämpfer sich wohl noch nicht ausreichend über das neue K-1 Regelwerk informiert hatten. Der umsichtige Ringrichter Goran Filipovic musst an diesem Abend fast schwerstarbeit verrichten.

Auch wenn noch nicht alles Gold war was glänzte, im Mai 2011 soll es die nächste Veranstaltung im Raum Frankfurt geben. Wir dürfen gespannt sein.

Apache - The Fight Night
21. November 2010
Cansul Sall, Eschborn


Ergebnisse

IKBO - World Title / Kickboxing / - 63,5kg / 5x3 min.
Joan-Manuel Canaveral (KOL) bes. Özcan Bulut (TUR) durch TKO in Runde 2

IKBO - European Title / K-1 Rules / -
Taylan Yesil (TUR) bes. Moritz Bierod (D) durch Punkte nach Extr. Runde

IKBO - German Title / K-1 Rules / -
Saman Ghelichkhani (Team Apache) bes. Ufuk Karakus (Tempel Fightschool) durch Punkte 3-0

Kickboxen / - 76kg / 3x3 min.
Aras Taalo (Gül Gym) bes. Noro Narinyan (Team Apache) durch DQ in Runde 2

K-1 Rules / - 63,5kg / 3x2 min.
Bilal Laabuchni (Team Apache) bes. Chafedin Machta (Tempel Fightschool) durch Punkte 3-0

K-1 Rules / - 80kg / 3x3 min.
Nikolaj Mertes (Nubia Sports) bes. Angelo Ruth (No Limit) durch Punkte 2-1

Kickboxen / - 66kg / 3x3 min.
Emanuel Canaveral (Team Apache) bes. Talha Yalcin (Gül Gym) durch KO in Runde 1

K-1 Rules / + 95kg / 2x2 min.
Roman Alimockin (Nubia Sports) vs Tomo (Team Apache) - unentschieden -

K-1 Rules / - 80kg / 3x2 min.
Hakan Aydas (Eragon Gym) bes. Martin Meiershöfer (K-1 Fightclub) durch Punkte 2-1

K-1 RUles / - 69kg / 3x2 min.
Enes Abubga (K-1 Fightclub) bes. Oliver Rauschert (Team Apache) durch Punkte 3-0

K-1 Rules / - 70kg / 3x2 min.
Berat Demir (Team Apache) bes. Betim Sertolli (K-1 Fightclub) durch TKO in Runde 3

K-1 Rules / - 70kg / 3x2 min.
Mahir Akin (Team Apache) bes. George King (K-1 Fightclub) durch Punkte 3-0