Ergebnisse

Elite MMA Championship 3: „Jacarezinho“ krönt sich zum Champion im Federgewicht

Der neue Federgewichtschampion von EMC: Fabiano "Jacarezinho" Silva da Conceicao (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Am 4. Mai ging die Elite MMA Championship in die dritte Runde. In der University of Fighting Düsseldorf starteten zahlreiche Lokalmatadore gegen internationale Konkurrenz. Im Hauptkampf des Abends trat Fabiano „Jacarezinho“ Silva vor heimischer Kulisse gegen Nilson "Feijao" Pereira um den Titel im Federgewicht an. Zuvor waren u.a.  Rostislav Zatuchnyy, Abus Magomedov, Shamil Banukayev und Said Eidi im Einsatz.

Im Höhepunkt des Abends bekriegten sich zwei Brasilianer um den EMC-Titel im Federgewicht. So traf UFD-Lokalmatador Fabiano „Jacarezinho“ Silva da Conceicao auf den Hamburger Nilson „Feijao“ Pereira. Anfangs hatte Silva noch Vorteile, beherrschte das Geschehen im Stand und auch im Boden aus der Oberlage, doch war es Pereira, der stark zurück kam und das Duell äußerst spannend machte. So konnte „Feijao“ mit spektakulären Würfen begeistern und wurde Silva mit einem Armbar gefährlich, doch war dieses zu routiniert, um nicht die nötige Defensive im Gepäck zu haben. Auch im Stand schenkten sich beide Kämpfer nichts, hier war es vermehrt „Jacarezinho“, der die härteren Treffer ins Ziel brachte. Nach fünf Runden waren die Punktrichter gefragt, die sich ebenfalls uneinig waren. Der Lokalmatador gewann geteilt nach Punkten und durfte sich daraufhin das Gold um die Hüfte schnallen.

Zuvor war es Rostislav Zatuchnyy, der nur wenige Sekunden brauchte, um Dragan Pesic zu bezwingen. Nach einem missglückten Double-Leg-Takedown des Bosniers, sicherte UFD-Athlet Zatuchnyy einen stehen Guillotine Choke, aus dem es kein Entrinnen mehr gab.

Abus Magomedov sprang außerdem kurzfristig ein, um einen Kampf von Slavisa Simeunovic möglich zu machen. Dessen Gegner sagte kurzfristig ab, so dass der erfahrene Magomedov in den Käfig stieg. Zwar hatte Simeunovic mit 70 Profiboxkämpfen im Gepäck eine „Punchers Chance“ gegen den Lokalmatadoren, allerdings konnte er keinen Schlag anbringen, da die Begegnung nach wenigen Sekunden am Boden endete. Dort war es Magomedov, der den Sack zumachte mit einem Kimura.

Alle weiteren Profikämpfe endeten vorzeitig in Runde eins. So konnten z.B. Shamil Banukayev, Stipe Brcic, Osama El Zein oder Said Eidi schnelle Siege einfahren.

Alle Ergebnisse der Profikämpfe findet ihr anbei:

Elite MMA Championship 3
4. Mai 2019
UFD Gym, Düsseldorf

Titelkampf im Federgewicht
Fabiano Silva bes. Nilson Pereira geteilt nach Punkten

Rostislav Zatuchnyy bes. Dragan Pesic via Guillotine Choke in Rd. 1
Abus Magomedov bes. Slavisa Simeunovic durch Kimura in Rd. 1
Shamil Banukayev bes. Davor Matic durch T.K.o. in Rd. 1
Stipe Brcic bes. Ishaq Jadesh durch K.o. in Rd. 1
Osama El Zein bes. Nemanja Cvisic durch T.K.o. in Rd. 1
Said Eidi bes. Fered Mussai durch T.K.o. in Rd. 1
Orkhan Musayev bes. Khairulla Khairullaev durch Armbar in Rd. 1
Husein Kadimagomaev bes. Milan Todorovic durch T.K.o. in Rd. 1
Ibrahim Cholo bes. Miroslav Salak durch K.o. in Rd. 1
Patrik Celic bes. Ahmad Ghasemi durch T.K.o. in Rd. 1
Murad Teleev bes. Valdan Maksic durch T.K.o. in Rd. 1