Ergebnisse

DREAM.16 - Die Ergebnisse

Beim heutigen Dream-Event aus Nagoya konnte sich Ausnahmesportler Gegard Mousasi den bereits zweiten Titel der Promotion sichern. Nach einem dominanten Tapoutsieg über Tatsuya Mizuno, in der ersten Runde, kann er sich nun den Halbschwergewichtsgürtel um die Hüfte schnallen. Mizuno machte zu Beginn recht viel Druck, Mousasi blieb jedoch ruhig und begann langsam seinen Kampf aufzubauen. Nach erfolgreichem Takedown kontrollierte der gebürtige Armenier den Kampf völlig, poundete aus Mount und Sidemount und finishte schließlich mit dem Rear-Naked Choke.

MMA-Legende Kazushi Sakuraba hatte weniger Erfolg. Er unterlag Jason Miller nach nur wenigen Minuten durch einen Arm-Triangle Choke. Die Zeit für Sakuraba, seine Handschuhe an den Nagel zu hängen, ist wohl endgültig gekommen. Der 41-Jährige wirkte komplett ungefährlich und hatte keine Chance gegen „Mayhem“ Miller.

Grappling-Ass Shinya Aoki konnte nicht, wie vielleicht zu erwarten war, einen Submissionsieg über Brasilianer Marcus Aurelio einfahren. Nach einem nur bedingt spannenden Fight gewann der Japaner nach Punkten. Die komplette erste Runde verbrachte Aoki damit, Aurelio mit einer Art Body-Triangle aus der Mount zu kontrollieren und – für Aoki ungewöhnlich – zu pounden. Die Runde verlief dadurch aber recht unspektakulär, da Aurelio wirkungsvolle Treffer zu verhindern wusste. Submissionversuche gab es wenig. Auch Runde zwei verlief nach diesem Schema, Aoki konnte nun jedoch härtere Treffer landen, was man an Aurelios Gesicht auch deutlich erkennen konnte. Die Entscheidung der Punktrichter war keine schwere, so dass Aokis Arm nach den beiden Runden in die Höhe gereckt wurde.

Das David vs. Goliath-Spiel ging für „Gigantentöter“ Ikuhisa Minowa dieses mal nicht gut aus. Der 20 Kilo schwerere Judoka Satoshi Ishii konnte Kniehebelversuche „Minowamans“ gut verteidigen und aus dominanten Positionen hart pounden. Es reichte für einen klaren Punktsieg.

Hiroyuki Takaya konnte Chase Beebe nach nicht einmal zwei Minuten mit einem krachenden Haken auf die Bretter schicken. Er setzte sofort nach, bis der Referee den Kampf beendete.

Federgewicht Michihiro Omigawa brachte Gegner Cole Escovedo recht früh mit einem Takedown zu Boden und attackierte aus der Oberlage. Nachdem einige Submissionversuche fehl schlugen, gelang schließlich der Armhebel und Escovedo tappte. Auch nach Kampfende hielt er sich noch den Arm, der Hebel war offenbar sehr hart.

Zuletzt lief es weniger gut für Joachim „Hellboy“ Hansen. Nun ist der Norweger jedoch wieder auf der Siegerstraße. Nach gut zwei Minuten konnte er den Japaner Hideo Tokoro via Arm-Triangle Choke besiegen.

Kazuyuki Miyata gelang ein kleiner Upset. Er konnte den Favoriten "Lion" Takeshi Inoue einstimmig nach Punkten besiegen.

Mitsuhiro Ishida besiegte Akiyo "Wicky Akiyo" Nishiura in einem knappen Kampf geteilt nach Punkten.

Auch der Fight zwischen James Thompson und  Yusuke Kawaguchi endete in einem geteilten Entscheid der Punktrichter. Sie entschieden 2:1 zu Gunsten Kawaguchis.

DREAM.16
25. September 2009
Nippon Gaishi Hall in Nagoya, Japan


Halbschwergewichtstitelkampf

Gegard Mousasi bes. Tatsuya Mizuno via Submission (Rear-Naked Choke) in Rd. 1 (6:10)
Jason “Mayhem” Miller bes. Kazushi Sakuraba via Submission (Arm-Triangle Choke) in Rd. 1 (2:09)
Shinya Aoki bes. Marcus Aurelio nach Punkten (einstimmig)
Satoshi Ishii bes. Ikuhisa Minowa nach Punkten (einstimmig)
Hiroyuki Takaya bes. Chase Beebe via KO in Rd. 1 (1:45)
Michihiro Omigawa bes. Cole Escovedo via Submission (Armbar) in Rd. 1 (2:29)
Joachim Hansen bes. Hideo Tokoro via Submission (Triangle Choke) in Rd. 1 (2:48)
Kazuyuki Miyata bes. Takeshi Inoue nach Punkten (einstimmig)
Mitsuhiro Ishida bes. Akiyo Nishiura nach Punkten (split)
Yusuke Kawaguchi bes. James Thompson nach Punkten (split)

 

Anzeige:

Nahrungsergänzungen und Equipment gibt es bei Cuidado Sports.