Ergebnisse

Der Hammer ist eingeschlagen

Erol Ceylan hatte vor wenigen Worten im Interview mit GnP-TV angekündigt, dass er mit seinen Kämpfern hoch hinaus will. Am Freitag war es für Christian Hammer Zeit, den Worten seines Promotors Taten Folgen zu lassen. In seiner Heimat Rumänien, in Galati, gewann Hammer den Kampf um den Europameistertitel der WBO gegen Leif Larsen nach einem Knock-out in Runde sieben.

Christian Hammer, der mittlerweile in Deutschland lebt, klettert immer weiter hinauf in den Schwergewichtsrankings; dabei sah es zu Beginn seiner Karriere nicht danach aus. Drei Niederlagen trüben die Kampfbilanz des 25-Jährigen. Seit 2011 ist er allerdings ungeschlagen.

Leif Larsen war der namhafteste Gegner des in Hamburg lebenden Rumänen. Der Norweger war bis zum März dieses Jahres ungeschlagen. Im Kampf um den Inter-Continental Titel der WBO musste er sich über Punkte dem ehemaligen Weltmeisterschaftsherausforderer Odlanier Solis geschlagen geben.

Larsen fand besser in den Kampf und konnte sich zum Anfang einige Runden sichern. Er machte mehr Tempo, während sich Hammer auf seine bessere Technik verließ und so gute Treffer setzen konnte. In der sechsten Runde zeigte Christian Hammer, warum er sich seinen Kampfnamen gab (mit richtigem Namen heißt er Cristian Ciocan). Der Hamburger überwand in seiner Geburtsstadt die Deckung des 38-Jährigen und traf mit einer Rechten, die einen schweren Niederschlag herbeiführte.

Der Norweger kam nochmal auf die Beine und versuchte in der Rundenpause wieder klar zu werden. Dieses Unterfangen gelang nicht. Mit einem linken Haken in der siebten Runde schickte der 25-Jährige seinen deutlich älteren Kontrahenten nochmals zu Boden. Larsen erholte sich davon nicht mehr und musste noch einige Minuten behandelt werden. Am Ende verließ er den Ring aber ohne fremde Hilfe.

Der andere Titelkampf des Abends endete umstritten. Der Ungar Istvan Szili war der anfangs bestimmende Akteur. Gökalp Özekler fand im Kampf um den Inter-Continental Titel der WBO im Mittelgewicht nicht zu seinem Stil und verlor einige Runden. In der zweiten Hälfte des Duells gelang es beiden Kontrahenten kaum mehr gute Aktionen zu setzen. Die Punktrichter werteten umstritten Unentschieden. Viele sahen Istvan Szili vorne.

Nur noch ein Abbild seiner selbst ist Danny Williams. Seit Jahren setzt es für den ehemaligen Tyson-Bezwinger eine Niederlage nach der anderen. So auch gegen das polnische Schwergewichtstalent Marcin Rekowski. Williams fand zu keiner Zeit in den Kampf und musste schon zu Beginn viele schwere Treffer hinnehmen. In der vierten Runde beendete der Ringrichter den ungleichen Kampf, nachdem der 35-Jährige Pole seinen deutlich älteren Gegner in der Ringecke stellte und ihn mit harten Schlägen eindeckte.

Desweiteren kam es noch zu folgenden Ergebnissen:

Hammer vs. Larsen
23.August 2013
Pationoarul Dunarea in Galati, Rumänien

Kampf um den Europameistertitel der WBO im Schwergewicht:
Christian Hammer bes. Leif Larsen via T.K.o. in Rd. 7

Kampf um den Intercontinental-Titel der WBO im Mittelgewicht:
Istvan Szili gegen Goekalp Oezekler endete Unentschieden

Marcin Rekowski bes. Danny Williams via T.K.o. in Rd. 4
Flavius Biea bes. Ionut Trandafir Ilie einstimmig nach Punkten
Giulian Ilie bes. Gabor Nagy via K.o. in Rd. 2
Liviu Ungureanu bes. Octavian Lehadus via T.K.o. in Rd. 2
Adrian Lehadus bes. Attila Szladek einstimmig nach Punkten
Nikola Milacic bes. Karoly Rizsak via T.K.o. in Rd. 1