Ergebnisse

Daniel Weichel gewinnt bei Bellator 133

Daniel Weichel (r.) besiegte Pat Curran (Foto: Bellator MMA)

Daniel Weichel hat den größten Fight seiner bisherigen Karriere gewinnen können. Bei Bellator 133 in Fresno, Kalifornien, besiegte das Federgewicht aus dem Frankfurter MMA Spirit den ehemaligen Champion Pat Curran knapp nach Punkten. Im Hauptkampf des Abends knockte Alexander Shlemenko Melvin Manhoef aus.

Daniel Weichel gelang in der Nacht zum Samstag einer der größten Siege, die je ein deutscher MMA-Kämpfer erringen konnte. Im Co-Hauptkampf von Bellator 133 besiegte er Pat Curran geteilt nach Punkten. Dabei machte der Frankfurter von Beginn an Druck, verfolgte den Ami durch den Käfig und punktete methodische mit Einzelaktionen. Im zweiten Durchgang wurde Curran aktiver, sicherte gegen Ende der Runde sogar einen Takedown, musste in Runde drei aber selbst zu Boden. Beide Kämpfer agierten über drei Runden kontrolliert, am Ende war Weichel aber schlicht der Aktivere und Effektivere der beiden, so dass zwei von drei Punktrichtern den Kampf mit 29:28 für ihn werteten. Lediglich ein Punktrichter hatte mit 28:29 Curran vorn.

Dies ist nach dem Gewinn des Federgewichtsturniers im vergangenen Jahr bereits der zweite große Wurf von Weichel Bei Bellator. Der Turniersieg hätte dem Kämpfer aus dem MMA Spirit eigentlich einen Titelkampf beschert. Als das Turnierformat abgeschafft wurde, war jedoch auch Weichels Titelchance passé, mit diesem Sieg über Curran dürfte die nun aber wieder in greifbarer Nähe sein. Pat Curran ist ein früherer, zweifacher Bellator-Champion und damit einer der hochklassigsten Gegner in Weichels Karriere.

Shlemenko gewinnt durch K.o.

Alexander Shlemenko konnte im Hauptkampf spektakulär durch Knock-out gewinnen. Mit einer Spinning-Backfist schickte er den holländischen Kickboxer Melvon Manhoef in der zweiten Runde auf die Bretter. Ein wichtiger Sieg für den einstigen Bellator-Mittelgewichtschampion, der seine letzten beiden Bellator-Duelle gegen Tito Ortiz und Brandon Halsey überraschend verlor, im Dezember bei Fight Nights in Russland aber mit einem Punktsieg über Yasubey Enomoto wieder auf die Siegerstraße zurückfand.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Bellator 133: Shlemenko vs. Manhoef
14. Februar 2015
Save Mart Center in Fresno, USA

Hauptprogramm
Alexander Shlemenko bes. Melvin Manhoef via K.o. (Spinning-Backfist) nach 1:25 in Runde 2
Daniel Weichel bes. Pat Curran geteilt nach Punkten (28:29, 29:28, 29:28)
Julia Budd bes. Gabrielle Holloway einstimmig nach Punkten (30:26, 30:25, 30:24)
Chris Honeycutt bes. Clayton MacFarlane via T.K.o. (Schläge) nach 4:16 in Runde 3

Vorprogramm
Emilio Chavez bes. Art Arciniega einstimmig nach Punkten (30:27, 29:28, 29:28)
Blake Watkin bes. George Zuniga via T.K.o. (Schläge) nach 0:55 in Round 1
Paul Ruiz bes. Nick Sperling via Submission (Guillotine Choke) nach 0:43 in Round 1
Mason Fowler bes. Marko Damiani via T.K.o. nach 1:02 in Rd. 1
Adam Piccolloti bes. Andrew Ramm einstimmig nach Punkten
Jonathan Contrestano bes. Ryan Tobar via T.K.o. nach 2:40 in Rd. 2