Ergebnisse

City Heat Ergebnisse

Denis Schneidmiller

Am vergangenen Sonntag fand in der Sporthalle Steilshoop in Hamburg die Veranstaltung „City Heat“ statt. Trotz der Fußball-WM fanden sich zahlreiche Zuschauer ein, was natürlich auch an dem Line-Up der Teilnehmer lag. Kämpfer wie Florian Schöpp, Nderim Ismaili, Latif Özbeck, Marco Aschenbrenner und Denis Schneidmiller waren in den Hauptkämpfen zu sehen.
Hier der Bericht dazu und die einzelnen Ergebnisse der Veranstaltung.

Florian Schöpp (l.) mit Lowkick
Ilias Hammouche vs. Florian Schöpp
In Runde 1 punktet Florian mit einer schönen Drehfaust. Ilias revanchiert sich mit der gleichen Technik, die aber in die Deckung geht. Gegen Ende liefern sich die beiden einen dramatischen Schlagabtausch, was das Publikum zum Toben bringt. Florian blutet nach einem Knie von Ilias stark aus der Nase. In Runde 2 baute der Holländer stark ab und Schöpp konnte nach Belieben mit Kombinationen in Führung gehen. Runde 3 verlief wie die vorige Runde. Florian zeigte schöne Kombos und gewann dadurch einstimmig nach Punkten.

Latif Özbek (l.) mit Highkick

Sercan Acar vs. Latif Özbek
Für Latif sind viele Fans angereist. Die Einlaufmusik von Özbek, der Klassiker "Eye of the Tiger" des Rocky-Films, sorgte für eine gute Stimmung. Latif beginnt mit explosiven Kicks und kommt gegen Ende der ersten Runde mit einem schönen Aufwärtshaken durch. In der zweiten geht Sercan nach einem krachenden rechten Haken zu Boden. Wer jetzt aber glaubt, dass es das gewesen war, wurde eines besseren belehrt. Acar kam wieder auf die Beine, ging nach vorne, punktete mit Händen und Kicks, bis Latif mit schlaggewaltigen Box-Kombinationen den Sack zumachte. Das Urteil lautete TKO in Runde 2. Das Comeback für Latif verläuft wie am Schnürchen. Das war sein dritter Kampf nach seiner Rückkehr und alle konnte er vorzeitig beenden. Man darf gespannt auf die nächsten Kämpfe von ihm sein.

Nderim Ismailli (r.)

Eyevan Danneberg vs. Nderim Ismaili
Auch Nderim hatte einen großen Fanblock dabei. Sein Gegner Eyevan überragte ihn bei weitem und hatte somit extreme Reichweitenvorteile. Das nütze ihm aber in der ersten Runde nicht viel, denn Nderim parierte und blockte alles, was der Holländer ihm entgegen warf. Die erste Runde sah sehr gut von Ismaili aus. Er bewegte sich locker und wirkte sehr konzentriert. In der zweiten legte Eyevan aber einen Gang mehr ein und kommt mit Faust-, Kick- und Knieserien. Er bestimmte den Kampf und das änderte sich auch nicht in Runde 3. Dannenberg ist wie eine Krake und Nderim findet kein Gegenmittel, womit der Holländer einstimmig nach Punkten siegreich die Heimreise antreten kann.

Fred Sikking vs. Marco Aschenbrenner
Fred „The Piranha“ beginnt mit explosiven Kicks und arbeitet von der Ringmitte aus. Auch seine Frontkicks haben es in sich. Das Einschlagen der Beine vom Holländer konnte man bis in die letzte Reihe hören. Das gleiche in Runde 2. Fred kommt zwar nur mit Einzeltechniken, die aber haben es in sich. In Runde 3 wacht Marco auf, stellt Sikking und bringt ihn in Bedrängnis. Eine Runde mehr und der Kampf wäre sicherlich zu Gunsten von Aschenbrenner
entschieden worden. So musste er sich aber mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Marco Aschenbrenner (r.) mit Frontkick

Andreas Rögner vs. Denis Schneidmiller
Man war gespannt, ob Denis nach seiner Verletzungspause wieder in die Spur kommt. In Runde 1 begann Andreas Eindruck zu schinden, indem er Kicks fing, gegen das Standbein von Denis trat und dieser somit zu Boden fiel. Das ganze gelang ihm viermal. In Runde 2 ist Denis aber warm, schlägt blitzschnelle Haken und Kicks und bestimmt den Kampf. In der letzten Runde bringt Schneidmiller einen brachialen Haken ins Ziel und bevor Andreas den Boden berührt, war allen klar: Der Kampf ist jetzt vorbei. Denis gewinnt durch KO in Runde 3.

Die gesamten Ergebnisse im Überblick:

City Heat
20. Juni 2010
Sporthalle Steilshoop in Hamburg


K-1 Jugend 2x2 Min 60kg
Selo Yildirim (Phantom Fighters) bes. Bekir (Bonsai) nach Punkten (3-0)

K-1 Jugend 2x2 Min 60kg
Torben (Thaiholics Ahrensburg) bes. Volkan Dogan Tatar (Hanse Gym) nach Punkten (2-1)

K-1 Jugend 2x2 Min 67kg
Mohammad (Thaiholics HH) vs. Harun Ali (Hanse Gym) endete Unentschieden

K-1 Jugend 3x2 Min 60kg
Abtin Mertin (Fighting Gym Waldbröl) bes. Narek (Golden Lions Pinneberg) nach Punkten (3-0)

K-1 2x2 Min 78kg
Torben Albers (Hanse Gym) bes. Marcus (Thaiholics Ahrensburg) nach Punkten (2-0)

K-1 3x2 Min 75kg
Ersin Cetinkaya (Vos Gym Amsterdam) vs. Sascha Louis (Thaiholics Hamburg) endete Unentschieden

K-1 2x2 Min 85kg
Marcel Mühlbach (Thaiholics Hamburg)vs. Christian Kiesel (Hanse Gym) endete Unentschieden

Thaiboxen 3x2 Min 63kg
Fathey Tanburah  bes. Ekrem Doruk (Fighting Gym Waldbröl) via TKO in Rd. 2

K-1 3x2 Min 70kg
Kumande Randy (Fighting Gym Waldbröl) vs. Sascha Alexander (Thai Attack Harburg) endete Unentschieden

K-1 3x3 Min 70kg
Florian Schöpp (Hanse Gym) bes. Ilias Hammouche (Vos Gym Amsterdam) nach Punkten (3-0)

Profiboxen 4x3 Min 95kg
Michael Wallisch (Team Evil Hamburg) bes. Alexej Mezencer (Thai Gym) via TKO in Rd. 4

Profiboxen 6x3 Min 72,5kg
Gökalp Özekler (Team Evil Hamburg) bes. Artem Runde (Alster Gym) nach Punkten (3-0)

K-1 3x2 Min 72,5kg
Latif Özbek (Hanse Gym) bes. Sercan Acar (Sports Arena Berlin) via TKO in Rd. 2

K-1 3x3 Min 70kg
Eyevan Dannenberg (Petres Gym Niederlande) bes. Nderim Ismaili (Hanse Gym) nach Punkten (3-0)

K-1 3x3 Min 88kg
Fred Sikking (Vos Gym Amsterdam) vs. Marco Aschenbrenner (Hanse Gym) endete Unentschieden

K-1 3x3 Min 70kg
Denis Schneidmiller (Hanse Gym) bes. Andreas Rögner (MTS Frankfurt) via KO in Rd. 3

Die nächste Veranstaltung, der Body Attack Cup, findet am 7. August 2010 im Hanse Gym statt. Meldungen für Kämpfer bitte an Dany Knoch. Der bitte darauf hinweist, dass die Trainer auf das Gewicht ihres Schützlings achten sollen. In der Vergangenheit sind mehrere Kämpfer mit zuviel Gewicht zur Waage erschienen.

Vielen Dank noch mal an Martin Zitzlaff (www.zitzlaff.com) für die Fotos!