Ergebnisse

Chavez schlägt Duddy

Julio Cesar Chavez Jr. dominiert John Duddy. (Foto via Top Rank)

Julio Cesar Chavez Jr. (41-0-1, 30 KO) bleibt weiterhin ungeschlagen. Gestern Nacht besiegte er „Irish“ John Duddy (29-2, 18 KO) bei Latin Fury 15 einstimmig nach Punkten. Die offiziellen Wertungen der Punktrichter betrugen 116-112, 117-111 und 120-108. Chavez war den gesamten Kampf über deutlich schneller als sein Kontrahent, fand eher seine Distanz und attackierte Duddy mit langen Händen. Duddy offenbarte große Lücken, boxte limitiert und bewies, dass ein großes Kämpferherz seine technischen Defizite nicht wett machen kann. Seine Kämpfe sind unterhaltsam, aber von der Weltspitze bleibt er auch in Zukunft weit entfernt.

Für den Sohn von Boxlegende Julio Cesar Chavez geht es nun dagegen steil bergauf. Der vakante silberne Mittelgewichtstitel der WBC stand gestern auf dem Spiel, und somit ein garantierter Titelkampf gegen WBC Mittelgewichtschampion Sergio Martinez (45-2-2, 24 KO). Den kann er nun einlösen. Die Verbesserungen Juniors, im Vergleich zu seinen letzten Kämpfen, waren deutlich zu sehen. Das Training mit Boxguru Freddie Roach scheint sich bezahlt zu machen. Ob es allerdings schon für einen Sergio Martinez ausreicht, wird sich erst noch zeigen müssen.

Auch in den Vorkämpfen gab es wenig Überraschungen. Marco Antonio Barrera (66-7, 43 KO)  schlug Adailton de Jesus (26-5, 21 KO) einstimmig nach Punkten. Die Wertungen waren 100-90, 99-91 und 98-92. Wie erwartet hatte Opferlamm de Jesus keinerlei Chance gegen Barrera. Der zeigte jedoch deutlich, dass er bereits weit über den Zenit als Boxer hinaus ist. Seine Reflexe schienen eingerostet, er wirkte wie ein Schatten seines alten selbst. Für de Jesus reichte es dennoch, für die Weltspitze aber ganz sicher nicht mehr.

Raul Martinez (27-1, 16 KO) schlug Gabriel Elizondo (22-4-1, 10 KO) via TKO in Runde sieben. Elizondo gab wirklich alles, bewies eine Menge Herz, musste allerdings vom Referee aus dem Kampf genommen werden, nachdem er ein drittes Mal zu Boden ging. Auch hier war das Ergebnis vorhersehbar.

Tomas Villa (23-7-4, 14 KO) schlug Salvador Sanchez (194-2, 9 KO) via einstimmigem Punktentscheid. Villa beendete damit die mehr als dreijährige Siegesserie von Sanchez

Jose Benavidez (7-0-0, 7 KO) soll als künftiges Talent aufgebaut werden und bekam mit Josh Beeman (4-7-3, 2 KO) einen Aufbaugegner vorgesetzt. Er ließ nichts anbrennen und schickte ihn in Runde eins mit einem Körpertreffer auf die Bretter.

Latin Fury 15: Julio Cesar Chavez Jr. vs. John Duddy
26. Juni 2010
Alamodome in San Antonio, Texas, USA

Ausscheidungskampf für die WBC Weltmeisterschaft im Mittelgewicht
Julio Cesar Chavez Jr. bes. John Duddy einstimmig nach Punkten (116-112, 117-111, 120-108)

Vorkämpfe
Marco Antonio Barrera bes. Adailton De Jesus einstimmig nach Punkten (100-90, 99-91, 98-92)
Raul Martinez bes. Gabriel Elizondo via TKO in Rd. 7
Tomas Villa bes. Salvador Sanchez Jr. einstimmig nach Punkten
Jose Benavidez bes. Josh Beeman via KO in Rd. 1