Ergebnisse

Canelo Alvarez stoppt Kovalev in elfter Runde

Saul "Canelo" Alvarez und Sergey Kovalev (Foto: DAZN)

Saul Alvarez‘ Weg in die Geschichtsbücher geht weiter. Der Mexikaner hat sich in der Nacht zum Sonntag in der vierten Gewichtsklasse einen WM-Titel gesichert, indem er Sergey Kovalev in der elften Runde K.o. schlug.

Dabei hatte Alvarez Anfangs große Probleme mit seinem russischen Gegner. Kovalev, ein echtes Halbschwergewicht, spielte seine körperliche Überlegenheit aus und ließ seinen Jab für sich arbeiten. Alvarez kam selten zum Zug, aber wenn, dann ließ er seine Fäuste fliegen. Kovalev blieb abwartend und aktiv. So konnte er den Kampf sehr ausgeglichen gestalten und Runden für sich verbuchen.

Das taktische Duell setzte sich auch über die Mitte der Kampfdauer fort. Alvarez war weiterhin der aggressivere Kämpfer, der jedoch von Kovalev immer wieder auf Distanz gehalten wurde, auch wenn dessen Jabs meist an der Deckung abprallten. Doch die Aggressivität des Mexikaners sollte sich bezahlt machen, denn nach zehn Runden hatte er sich einen Vorsprung von 96 zu 94 auf zwei Punktezetteln erarbeitet, der dritte sah ein Unentschieden. Dann kam die entscheidende elfte Runde.

Alvarez drängte Kovalev erneut an die Seile und traf mit einer Rechten über die Deckung. Kovalev lief ein paar Schritte nach rechts, dann erwischte ihn eine Linke ans Ohr und er geriet ins Taumeln. Die Chance für „Canelo“, die er sofort nutzt. Eine krachende Rechte schlug bei Kovalev ein, er sank sofort bewusstlos zwischen die Seile. Der Kampf war vorbei. Alvarez neuer Weltmeister der WBO im Halbschwergewicht, der vierten Gewichtsklasse, in der er den Titel holen konnte.