Ergebnisse

Canelo Alvarez schlägt Fielding in Runde 3 K.o.

Saul „Canelo“ Alvarez hat in der dritten Gewichtsklasse eine Weltmeisterschaft gewonnen. In New York setzte sich der Mexikaner gegen Rocky Fielding, den WBA-Champion im Super-Mittelgewicht, schon in der dritten Runde durch und schlug den Engländer dabei vier Mal zu Boden.

Saul Alvarez hatte wenig Zeit zu verlieren, um sich in der dritten Gewichtsklasse eine WM zu sichern. Der Mexikaner legte in hohem Tempo los, setzte den Engländer unter Druck und landete schon in der ersten Runde mit einer Linken einen Niederschlag, bei dem Fielding aufs Knie gehen musste. Der Titelverteidiger kam wieder auf die Beine und überstand die Runde.

Im zweiten Durchgang drängte Alvarez den Engländer weiter in die Seile, ging in den Mann und feuerte dort harte Treffer zum Kopf und Körper ab. Der Engländer wirkte ratlos, wich teilweise freiwillig in die Ecke zurück und musste wenige Sekunden vor Rundenende ein weiteres Mal auf die Matte.

Auch der dritte Durchgang verlief nach dem gleichen Muster und dieses Mal schaffte es Fielding nicht mehr in seine Ecke zurück. Nach einem Kopftreffer wurde Alvarez erneut angezählt, er kam noch einmal auf die Beine, nach einem weiteren Körpertreffer ging Fielding jedoch erneut auf die Knie und wurde nicht mehr angezählt, der Kampf wurde direkt abgebrochen. Der Sieg und damit die WBA-Weltmeisterschaft für Saul „Canelo“ Alvarez.

Farmer und Taylor verteidigen ihre WM-Titel

Zuvor verteidigte Tevin Farmer seinen IBF-Titel im Super-Federgewicht. Der Amerikaner hatte es mit einem zähen Francisco Fonseca zu tun und seine liebe Mühe mit dem Costa-Ricaner, der die Runden gegen Farmer teilweise sehr ausgeglichen gestalten konnte. Um das Ruder zu übernehmen, reichte es jedoch nicht, sodass Farmer am Ende einen ungefährdeten Punktsieg mit drei Mal 117 zu 111 feiern konnte.

Im ersten Titelkampf des Abends setzte sich die irische Olympiasiegerin und Doppel-Weltmeisterin Katie Taylor dominant gegen die ebenfalls ungeschlagene Eva Wahlstrom durch und verteidigte dabei ihre Leichtgewichts-Gürtel der WBA und IBF nach Punkten. Taylor gewann jede Runde auf den drei Punktzetteln gegen die finnische Weltmeisterin im Super-Federgewicht.

Unterdessen feierten die Golden-Boy-Boxer Sadam Ali, Ryan Garcia und Lamont Roach ihren nächsten Erfolg. Cotto-Bezwinger Ali, der im Mai von Jaime Munguia als WBO-Champion entthront wurde, feierte gegen Mauricio Herrera einen überraschend deutlichen Punktsieg. Garcia schlug Braulio Rodriguez in der fünften Runde K.o. Und Roach verteidigte seinen Internationalen WBO-Titel im Super-Federgewicht nach Punkten gegen Alberto Mercado.