Ergebnisse

Canelo Alvarez bezwingt Golovkin im Rückkampf

Erneut ein Duell auf Augenhöhe: Saul Alvarez (li. setzt sich hauchdünn im Rückkampf gegen Gennady Golovkin durch (Foto: HoganPhotos/Golden Boy)

Es gibt eine Entscheidung. Zwar dauerte es erneut volle zwölf Runden, doch dann erklärten die Punktrichter Saul „Canelo“ Alvarez zum knappen, aber mehrheitlichen Punktsieger gegen Gennady Golovkin. Alvarez sicherte sich damit Golovkins Weltmeistertitel nach Version der WBC und WBA (Super).

Es ist vollbracht. Nach Monaten der Kritik und Zweifel konnte sich Saul „Canelo“ Alvarez im Rückkampf gegen Gennady Golovkin rehabilitieren und dem Kasachen nach zwölf hart umkämpften Runden die erste Niederlage in dessen Karriere zufügen.

Nach einer ersten Abtast-Runde, die Golovkin über den Jab gewinnen konnte, ging Alvarez ab der zweiten Runde in die Offensive und konnte präzise Treffer landen, die der Mexikaner auch im dritten Durchgang fortsetzen konnte. Golovkin ließ sich immer wieder in den Rückwärtsgang drängen und agierte nicht so aggressiv, wie im ersten Duell. Der Kasache meldete sich in Runde vier mit einem harten Uppercut zurück.

Doch ein richtiges Übergewicht konnte sich kein Boxer erarbeiten, jede Runde war ein Tanz auf der Rasierklinge. Alvarez hatte aus seinen Fehlern aus dem ersten Duell gelernt und ließ sich nicht an die Seile drängen, sondern attackierte insbesondere den Körper und nahm so Golovkin wiederholt den Wind aus den Segeln. Der enge Kampf forderte seinen Tribut, die Boxer wurden zusehends langsamer und müder, Golovkin konnte sich zurückkämpfen und Alvarez eine Platzwunde am linken Auge verpassen.

Alvarez hatte dabei deutlich mehr Körner gelassen, denn Golovkin läutete eine druckvolle Schlussphase ein, landete klare Treffer und bestrafte den müden Mexikaner, der in der letzten Runde noch einmal alle Kraft in seine Schläge legte, das Tempo ein letztes Mal erhöhte, bevor auch der zweite Kampf der beiden nach zwölf Runden endete.

Nun war es erneut an den Punktrichtern, eine Entscheidung zu treffen. Ein Raunen ging durch die Halle, als die erste Wertung mit 114 zu 114 verkündet wurde. Sollte es erneut ein Unentschieden geben? Zum Glück nicht, denn da die beiden anderen Punktrichter den Kampf mit 115 zu 113 Punkten für Alvarez werteten, konnte sich der 28-Jährige zum neuen Weltmeister und Pound-For-Pound-König krönen. Doch nach diesem engen Duell dürfte ein drittes Aufeinandertreffen nur eine Frage der Zeit sein.