Ergebnisse

Cage Bros 5: Haarburgers Sieg von Kontroverse überschattet

Philipp Haarburger gegen Max Goldenberg (Foto: Ralf Saurbier)

Am Samstag fand die fünfte Ausgabe der Freiburger Nachwuchs-Gala Cage Bros statt. Vor 700 Zuschauern standen sich MMA-Profis, -Amateure und K-1-Kämpfer gegenüber lieferten sich insgesamt zwölf Gefechte, von denen mindestens eines den Fans lange im Gedächtnis bleiben wird.

Denn der Kampf zwischen Philipp Haarburger und Max Goldenberg dürfte zumindest im österreichischen Lager einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen. Haarburger vom heimischen Fight-Bros-Team brachte den Österreicher Goldenberg schnell auf die Matte und arbeitete sich über die Side Control auf den Rücken seines Gegners vor. Dort konnte er zwar keinen Rear-Naked Choke ansetzen, dafür packte er sich jedoch einen Arm und zog eine Armbar an. Goldenberg kämpfte sich in den Stand hoch, versuchte dort, sich aus dem Hebel zu befreien und griff auch auf illegale Stomps zurück, doch Haarburger hielt den Arm fest und hebelte weiter.

Haarburger schaffte es, Goldenberg wieder auf die Matte zu ziehen. Dort ließ der Österreicher einen Schmerzensschrei los, wodurch der Ringrichter den Kampf abbrach. Lautstarke Proteste des österreichischen Camps folgten, weswegen der Veranstalter, um die Gemüter zu beruhigen, anfangs einen No Contest aussprach, im Nachgang den Kampf allerdings doch in einen Submission-Sieg für Haarburger änderte. Hier dürfte das letzte Wort noch nicht gesprochen sein.

Zuvor konnte Niko „Karl Stahl“ Lohmann seinen nächsten Sieg feiern, indem er den bis dato ungeschlagenen Beau Matyas in einem Rear-Naked Choke zur Aufgabe brachte. Tsaran Patalei gewann den dritten Profi-Kampf des Abends gegen den Schweizer Laurent Beranger nach Punkten.

In den Amateur-Kämpfen konnte sich Jonathan Wernz gegen Hojat Khajevand per Triangle Choke durchsetzen, Moh Eter ließ Manuel Wagner in einer Guillotine abklopfen und Mahmud Öziyldirim gewann nach mehreren Takedowns einen Punktsieg gegen Denis Machura. Maiwand Hamras feierte gegen Sebastian Albrecht einen Blitz-Sieg nach 35 Sekunden, schneller war nur Damian Kranz mit einer Armbar nach 25 Sekunden.

Fabian Steinhoff setzte sich per Ground and Pound gegen Matthäus Mema durch, Bakhtyar Bahdori kam nach harten Gegentreffern zurück und sicherte sich durch Takedowns einen geteilten Punktsieg über Ali Jafaree und Ardian Llapatinca besiegte nach einer wilden zweiten Runde mit zahlreichen Kniestößen Alexander Sutter durch technischen K.o.

Ergebnisse im Überblick:

Cage Bros 5
13. Oktober 2018
Freiburg

Niko Lohmann bes. Beau Matyas via Rear-Naked Choke nach 1:14 in Rd. 1
Tsaran Pantelei bes. Laurent Beranger via Guillotine Choke nach 2:45 in Rd. 1
Philipp Haarburger bes. Max Goldenberg via Armbar in Rd. 1

Amateur-MMA
Jonathan Wernz bes. Hojat Khajevand via Triangle Choke nach 2:33 in Rd. 2
Moh Eter bes. Manuel Wagner via Guillotine Choke nach 0:37 in Rd. 1
Mahmud Özyldirim bes. Denis Machura einstimmig nach Punkten
Maiwand Hamras bes. Sebastian Albrecht via T.K.o. (Schläge) nach 0:32 in Rd. 1
Fabian Steinhoff bes. Matthäus Mema via T.K.o. (Schläge) nach 2:35 in Rd. 2
Bakthyar Bahdori bes. Ali Jafaree geteilt nach Punkten
Ardian Llapatinca bes. Alexander Sutter via T.K.o. (Kniestöße) nach 2:25 in Rd. 2
Damian Kranz bes. Ansar Tashuyev via Armbar nach 0:25 in Rd. 1

K-1
Nico Schlenker bes. Hasan Ayadine einstimmig nach Punkten