Ergebnisse

Bellator 226 Ergebnisse: Bader gegen Kongo endet ohne Wertung

Ryan Bader (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Ein Titelkampf im Schwergewicht und die erste Runde des World Grand Prix im Federgewicht standen im Fokus des Hauptprogramms von Bellator 226. Nach vier aufregenden Grand-Prix-Duellen endete der Kampfabend in San Jose, Kalifornien jedoch mit einer Enttäuschung.

Der ehemalige UFC-Kämpfer Ryan Bader ist seit Januar dieses Jahres der Doppel-Champion von Bellator MMA. Nachdem er bereits im Juni 2017 den Halbschwergewichtstitel gewann, knockte er Fedor Emelianenko in 35 Sekunden aus und schnappte sich damit auch den vakanten Schwergewichtstitel. Im Hauptkampf von Bellator 226 trat er gegen Cheick Kongo zu seiner ersten Titelverteidigung an.

Bader trieb Kongo mit Schlägen durch den Käfig, traf ihn mit Kniestößen und beförderte ihn dann auf die Matte. Als sich Kongo gegen den Käfigzaun lehnte, griff Bader ihn mit Schlägen an, unter anderem mit einem harten Aufwärtshaken. Kongo beschwerte sich beim Ringrichter, Bader habe sein linkes Auge erwischt. Der Ringarzt untersuchte Kongo und entschied, er könne nicht mehr weiterkämpfen. Der Ringrichter wertete den angeblichen Fingerstich als unabsichtliches Foul und brach den Kampf daher nach 3:52 Minuten „ohne Wertung“ ab. Kontrovers: In der Wiederholung ist kein Fingerstich zu sehen und Bader hätte eigentlich durch technischen Knockout gewinnen müssen.

Ins Viertelfinale des World Grand Prix im Federgewicht sind derweil der US-Amerikaner Derek Campos, der Ungar Adam Borics, der Portugiese Pedro Carvalho und der US-Amerikaner Emmanuel Sanchez eingezogen.

Borics hat bereits zwei Gegner bei Bellator MMA mit einem Flying Knee ausgeknockt und auch diesmal war diese Technik ausschlaggebend. Er griff Ex-Champion Pat Curran in der zweiten Runde mit einem Lowkick an und holte ihn mit einem Flying Knee von den Beinen. Dann setzte er mit Schlägen nach, bis der Ringrichter nach 4:59 Minuten dazwischen ging.

Carvalho feierte gegen den ehemaligen UFC-Kämpfer Sam Sicilia seinen vierten Sieg im vierten Bellator-Kampf. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde zwang Carvalho Sicilia in der zweiten Runde nach 1:56 Minuten mit einer Kombination aus Rear Naked Choke und Nackenhebel zur Aufgabe.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bellator 226
7. September 2019
SAP Center in San Jose, Kalifornien, USA

Titelkampf im Schwergewicht
Ryan Bader (c) vs. Cheick Kongo endete nach 3:52 Minuten in Rd. 1 als No Contest

World Grand Prix im Federgewicht – Erste Runde
Derek Campos bes. Daniel Straus einstimmig nach Punkten (30:26, 30:25, 30:25)
Adam Borics bes. Pat Curran via T.K.o. (Schläge) nach 4:59 in Rd. 2
Pedro Carvalho bes. Sam Sicilia via Neck Crank nach 1:56 in Rd. 2
Emmanuel Sanchez bes. Tywan Claxton via Triangle Choke nach 4:11 in Rd. 2

Daniel Carey bes. Gaston Bolanos via Guillotine Choke nach 4:19 in Rd. 1

Vorprogramm
John Teixeira bes. Ashleigh Grimshaw via T.K.o. (Abbruch durch Ecke) nach 5:00 in Rd. 2
Adam Piccolotti bes. Jacob Smith via Rear Naked Choke nach 2:34 in Rd. 2
Jessica Borga bes. Amber Leibrock via Armhebel nach 2:34 in Rd. 1
Cass Bell bes. Isaiah Rocha via Guillotine Choke nach 1:21 in Rd. 1
Batsumberel Dagvadorj bes. James Terry via Bulldog Choke nach 2:43 in Rd. 1
Renato Alves bes. Abraham Vaesau via Rear Naked Choke nach 3:36 in Rd. 3
Hyder Amil bes. Ignacio Ortiz geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Christopher Gonzalez bes. Luis Vargas einstimmig nach Punkten (30:27, 30:26, 30:25)