Ergebnisse

Bellator 210: Daniel Weichel unterliegt nach Punkten

Daniel Weichel (li.) unterlag Goiti Yamauchi (Foto: Bellator MMA)

Daniel Weichel hat in der Nacht zum Samstag zum ersten Mal einen Kampf bei Bellator verloren, bei dem der Gegner nicht Patricio Freire hieß. Bei Bellator 210 kehrte der Frankfurter zum ersten Mal seit fünf Jahren ins Leichtgewicht zurück und traf auf Goiti Yamauchi.

Der Frankfurter erwischte dabei den besseren Start. Nachdem die beiden Leg Kicks austauschten, war es Weichel, der mit seiner Rechten die ersten guten Treffer setzen konnte, Yamauchi werfen und mit einem Head Kick treffen konnte. In der zweiten Runde wurde der Brasilianer dann offensiver, ging aggressiv auf Weichel zu und traf mit einer Linken. Der Frankfurter ließ sich jedoch nicht einschüchtern, sondern attackierte ebenfalls, musste dabei aber weitere Treffer einstecken.

Der dritte Durchgang musste entscheiden. Erneut bearbeiteten beide Kämpfer die Beine des Gegners. Weichel traf mit einer rechten Geraden, Yamauchi mit einem High Kick. Es ging kurz in den Clinch und der Frankfurter versuchte, den Kampf auf die Matte zu verlagern, doch Yamauchi kam schnell wieder auf die Beine. Ein Tiefschlag sorgte für eine kurze Unterbrechung und als es weiterging attackierte Weichel erneut per Takedown. Vielleicht zu übermütig, denn Yamauchi fing das Manöver ab, drehte sich um Weichel und versuchte, auf dessen Rücken zu kommen. Dies gelang ihm nicht, aber Yamauchi landete in der Oberlage und feuerte linke Schläge ab, bis die Runde und damit der Kampf endete.

Die Punktrichter mussten entscheiden und die knappe Angelegenheit spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Ein Punktrichter wertete alle drei Runden für Weichel, der zweite alle für Yamauchi und der dritte gab schließlich eine 29:28-Wertung für den Brasilianer ab. Damit musste sich Weichel zum ersten Mal bei Bellator jemand anderem als dem Federgewichtschampion Patricio Freire geschlagen geben.