Ergebnisse

Bellator 207: Ryan Bader dominiert Mitrione, zieht ins Finale ein

Ryan Bader (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Ryan Bader ist der erste Finalist im Grand Prix von Bellator im Schwergewicht. Der frühere UFC-Kämpfer gewann einen deutlichen Punktentscheid gegen seinen früheren UFC-Kollegen Matt Mitrione und qualifizierte sich für das Finale gegen Fedor Emelianenko oder Chael Sonnen. Zuvor schlug Sergei Kharitonov Roy Nelson K.o.

Bereits nach wenigen Sekunden warf Bader seinen Gegner auf die Matte und bearbeitete ihn mit kurzen Schlägen. Mitrione versuchte aufzustehen, doch Bader ließ seinen Kontrahenten nicht gehen und zog ihn sofort wieder auf den Boden. So ging es auch in den nächsten beiden Runden weiter. Mitrione war beweglich auf den Beinen, doch die Takedowns des Halbschwergewichts-Champions waren für „Meathead“ nicht zu verteidigen.

Obwohl 25 Pfund leichter beim Wiegen hatte Bader keine Schwierigkeiten, Mitrione auf der Matte zu kontrollieren, arbeitete gelegentlich sogar an Submissions, beschränkte sich dann jedoch darauf, Mitrione mit Schlägen zu bearbeiten und sich so Runde für Runde zu erarbeiten. Am Ende feierte Bader einen deutlichen, wenn auch glanzlosen Punktsieg über Mitrione und zog so ins Finale des Grand Prix ein. In der Nacht zum Sonntag wird nun sein Gegner ermittelt.

Sergei Kharitonov schlägt Roy Nelson K.o.

Sergei Kharitonov ist zurück. Der Russe feierte gegen „Big Country“ Roy Nelson ein beeindruckendes Comeback in einem atemberaubenden Schwergewichtskampf. Denn von Beginn an kannten beide nur den Vorwärtsgang mit offenem Visier. Nach ersten Treffern ging Nelson auf den Takedown, Kharitonov wehrte ab, aber landete gleich drei illegale Kniestöße und kassierte einen Punktabzug. Nelson machte weiter, konnte jedoch weiterhin seine Rechte nicht ins Ziel bringen und kassierte weitere Jabs.

Nelson schlug mit, aber der Russe kam immer wieder ins Ziel und landete vor allem harte Kniestöße. Mit einem weiteren beendete er den Schwergewichtskracher gegen Nelson. Kharitonov drängte Nelson an den Zaun, landete harte Uppercuts, klingelte Nelson damit hart an und schickte „Big Country“ nur Sekunden vor Ende der ersten Runde mit einem finalen Kniestoß Gesicht voraus auf die Bretter.

Larkin siegt im Reservekampf

Lorenz Larkin setzt seinen Aufwärtstrend weiter fort. Der frühere UFC-Kämpfer setzte sich in einem Reservekampf des Weltergewichtsturniers gegen den Rumänen Ion Pascu durch, der kurzfristig Erick Silva ersetzt hatte. Larkin bestimmte die Runden mit seinen Kicks und landete gute Treffer gegen Pascu, der es zu selten in die Nahdistanz schaffte und sich nach drei Runden nach Punkten geschlagen geben musste.

In den ersten beiden Kämpfen gab es zwei Überraschungen. Kevin Ferguson Jr., der Sohn von Kimbo Slice, unterlag Corey Browning durch technischen Knockout in der zweiten Runde. Und Mandel Nallo schickte den Ringer Carrington Banks mit einem saftigen Kniestoß zu Beginn der zweiten Runde ins Land der Träume.

Die Ergebnisse im Überblick:

Bellator 207: Mitrione vs. Bader
Freitag, 12. Oktober 2018
Mohegan Sun Arena in Uncasville, Connecticut, USA

Halbfinale im Grand Prix im Schwergewicht
Ryan Bader bes. Matt Mitrione einstimmig nach Punkten (30:25, 30:24, 30:25

Sergei Kharitonov bes. Roy Nelson via T.K.o. (Knie und Schläge) nach 4:59 in Rd. 1
Lorenz Larkin bes. Ion Pascu einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Corey Browning bes. Kevin Ferguson Jr. via T.K.o. (Schläge) nach 2:08 in Rd. 2
Mandel Nallo bes. Carrington Banks via K.o. (Knie) nach 0.57 in Rd. 2