Ergebnisse

Bellator 203: Weichel unterliegt Freire knapp nach Punkten

Daniel Weichel (r.) konnte das Gold nicht an sich reißen. (Foto: Bellator MMA)

Es sollte einfach nicht sein. Daniel Weichel hat im Hauptkampf von Bellator 203 in Italien gegen Patricio „Pitbull“ Freire zum zweiten Mal nach dem Bellator-Titel im Federgewicht gegriffen. Nachdem er im ersten Anlauf vor drei Jahren nach einem starken Start in der zweiten Runde K.o. geschlagen wurde, machten ihm diesmal die Punktrichter einen Strich durch die Rechnung.

Die erste Runde verlief ruhig und ausgeglichen, beide tasteten sich etwas ab. Im zweiten Durchgang konnte Freire dann im Stand das Zepter in die Hand nehmen und einige klare Treffer landen. Weichel kam in der dritten Runde zurück, als er Freire zu Boden bringen, mit Schlägen belagern und mit einem Anaconda Choke bedrohen konnte. In den „Championship Rounds“ hielt Freire den Kampf dann wieder im Stand und punktete vor allem mit seiner blitzschnellen Rechten. Weichel drehte im letzten Durchgang nochmal auf, für ein vorzeitiges Ende reichte es aber nicht mehr.

Am Ende mussten die Punktrichter entscheiden. Einer sah Weichel mit 47:48 vorne, die beiden anderen werteten das Duell mit 49:46 und 48:47 für Patricio Freire, der das Gold damit behält.

Im Co-Hauptkampf stieg Lokalmatador Alession Sakara gegen Jamie Sloane in den Käfig. Sloane stürmte nach vorne und drängte Sakara an den Käfig, er rutschte dann aber weg und wurde von dem früheren UFC-Kämpfer am Boden mit Schlägen bombardiert – so sehr, dass der Ringrichter den Kampf abbrechen musste.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

Bellator 203
14. Juli 2018
Il Centrale Live in Rom, Italien

Titelkampf im Federgewicht
Patricio Freire bes. Daniel Weichel geteilt nach Punkten (49:46, 48:47, 47:48)

Alessio Sakara bes. Jamie Sloane via T.K.o. (Schläge) nach 1:19 in Rd. 1
Andrey Koreshkov bes. Vaso Bakocevic via K.o. (Spinning Back Kick) nach 1:06 in Rd. 1
Alen Amedovski bes.
Will Fleury via K.o. (Schlag) nach 1:39 in Rd. 1
Maxim Radu bes. Simone La Preziosa via T.K.o. (Schläge) nach 4:15 in Rd. 1
Michele Martignoni bes. Simone D’Anna via K.o. (Head Kick) Nach 0:06 in Rd. 1