Ergebnisse

Bellator 128: Warren schlägt Dantas, wird erster Doppelchampion

Bellator 128

Am 10. Oktober fand die 128. Ausgabe von Bellator MMA im amerikanischen Thackerville statt. Im Hauptkampf des Abends wurden zwei Gürtel vereinigt. Bantamgewichtschampion Eduardo Dantas traf auf Interims-Champion Joe Warren. Wir blicken auf die Ergebnisse der Kampfnacht aus dem US-Bundesstaat Oklahoma.

Titelvereinigung im Bantamgewicht
Eduardo Dantas (c) vs. Joe Warren (ic)
Das mit Spannung erwartete Duell zwischen den beiden Champions zog sich über die volle Distanz. Der selbsternannte „baddest man on the planet“, Joe Warren, zeigte dabei mit stolzen 37 Jahren, dass die „alte Schule“ immer noch gegen die „junge Garde“ gewinnen kann. Der 12 Jahre ältere US-Amerikaner kontrollierte den 25-jährigen Brasilianer bereits nach wenigen Sekunden und drückte diesen an den Maschendraht. Dantas verteidigte die Takedownversuche des amerikanischen Ringers zwar anfangs, doch wurde er nach knapp vier Minuten mehrfach auf die Matte gebracht, wo Warren kurzweilig die Backmount erklomm. Im Stehen trafen beide Athleten, doch konnte der Brasilianer (noch) keine Dominanz aufbauen, da Warren ihn immer wieder mit Shoots zum Sprawl zwang.

Im zweiten Durchgang traf Dantas schließlich mit Ellenbogen und einigen Körpertreffern und brachte Warren mit einem Füßfeger zu Boden, doch revanchierte sich dieser kurz vor dem Rundengong mit einem eigenen Takedown. Im dritten Durchgang steigerte Dantas die Intensivität und griff mit schnellen Kicks und Kombinationen an, die Warren mit ringerischen Qualitäten konterte, unter den Angriffen hinabtauchte und so wichtige Takdowns erzielte. Auf dem Boden griff Warren mit Ground and Pound an und konnte Dantas Schaden zufügen, erwehrte sich selbst dabei einigen Triangle-Choke-Angriffen des Brasilianers. Im vierten Durchgang war es wieder Dantas, der mit harten Knien und Schlägen immer wieder das Ziel traf. Warren brachte ihn kurzweilig zu Boden und drückte ihn über längere Zeit an den Maschendraht. Die finale Runde sollte den Kampf entscheiden.

Dantas traf mit einem Knie zum Kopf, wurde dabei allerdings zu Boden gebracht. Dort angekommen wehrte Warren Triangle-Angriffe ab und drehte seinen Kontrahenten in eine Pin-Position an den Käfig. Dabei waren beide Schultern des Brasilianers auf die Matte gedrückt, sowie sein Nacken, während die Beine in der Kerzenposition nach oben zeigten. Warren kickte dabei den Kopf von Dantas, traf diesen zwar nicht mit voller Wucht, doch handelte es sich um eine illegale Aktion. Referee „Big“ John McCarthy stoppte den Kampf kurzweilig und sprach eine verbale Verwarnung aus (jedoch keinen Punktabzug) und ließ daraufhin die Begegnung wieder im Stand anlaufen.

„Ich habe mich vom Käfig abgestoßen“, so Warrens Ausrede. Nachdem McCarthy die Kampffreigabe erteilte, konnte Warren in den letzten Minuten drei weitere Slams ansetzen, doch Dantas kam immer wieder auf die Beine. Nach 25 Minuten waren die Punktrichter gefragt, die sich einstimmig für Warren entschieden. Mit dieser Titelvereinigung sowie dem früheren Gewinn des Goldes im Federgewicht, schrieb ein zu Tränen gerührter Joe Warren Bellator MMA-Geschichte.

Michael Page vs. Nah-Shon Burrell
Der Brite Michael Page kämpfte wie gewohnt sehr unorthodox und tänzelte im Käfig umher, während Nah-Shon Burrell Probleme damit hatte seinen Kontrahenten auszurechnen. Immer wieder schlug Burrell ins Leere, was Page für eigene Konter nutzte. Burrell klammerte mehrfach, konnte dabei allerdings selten Treffer landen. Im zweiten Durchgang verlagerte der Brite die Begegnung kurzweilig auf die Matte. Im letzten Durchgang traf Page mit einigen Fäusten, wurde jedoch beim Versuch eines Spinning Back-Kicks zu Boden gebracht. In insgesamt 15 Minuten sah man wenig Effizienz von beiden Athleten, doch überzeugte Page die Punktrichter den Kampf einstimmig für ihn zu werten.

Alexander Sarnavsiy vs. Dakota Cochrane
Der russische „Tiger“ Alexander Sarnavsiy überraschte seinen Kontrahenten nach nur wenigen Sekunden mit einem Spinning Backfist, der Dakota Cochrane durchrüttelte. Zwar versuchte sich der Amerikaner mit Umklammerungen und Single-Leg-Takedownversuchen zu retten, doch Sarnavsiy wehrte diese ab. Kaum wieder auf Abstand, traf Sarnavsiy mit einem Jab und folgte mit einem eingesprungenen Knie zum Kinn, das Cochrane voll traf und in die Knie zwang.  Auf allen Vieren kassierte er weitere Schläge und wurde schließlich mit einem Rear-Naked Choke zum Abklopfen gezwungen.

Robert McDaniel vs. Emiliano Sordi
Ein kurzer Abend für „Bubba“ McDaniel. Der 31 Jahre alte US-Amerikaner wurde nach einem missglückten Takedownversuch vom Argentinier in einem Guillotine Choke fixiert. Der acht Jahre jüngere Emiliano Sordi erhöhte den Druck und korrigierte seinen Griff kurzweilig, was McDaniel nach nur 0:58 Minuten zum Abklopfen zwang.  

Alle Ergebnisse im Überblick:

Bellator 128: Dantas vs. Warren
10. Oktober 2014
Thackerville, Oklahoma, USA

Titelkampf im Bantamgewicht
Joe Warren (ic) bes. Eduardo Dantas (c) einstimmig nach Punkten (48:47, 48:47, 48:47)

Michael Page bes. Nah-Shon Burrell einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Alexander Sarnavsiy bes. Dakota Cochrane durch Rear-Naked Choke nach 2:32 in Rd. 1
Emiliano Sordi bes. Robert McDaniel durch Guillotine Choke nach 0:58 in Rd. 1

Vorkämpfe
Jason Sampson bes. Danny Sykora einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27)
Cody Walker bes. Treston Thomison durch K.o. (Head Kick) nach 4:59 in Rd. 2
Cortez Coleman bes. William Florentino einstimmig nach Punkten (30:27, 29:28, 29:28)
Jason Butcher bes. Andreas Michailidis durch T.K.o. (Schläge) nach 0:28 in Rd. 2
Emmanuel Sanchez bes. Stephen Banaszak durch Rear-Naked Choke nach 2:18 in Rd. 1
John Teixeira bes. Scott Cleve geteilt nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
Johnny Cottrell bes. Jonathan Gray durch Guillotine Choke nach 3:38 in Rd. 2
Branden Seyler bes. Demario Cade durch Rear-Naked Choke nach 2:25 in Rd. 1