Ergebnisse

Bellator 121: Thompson und Sokodjou überzeugen

Bellator 121

Die 121. Ausgabe von Bellator MMA ist Geschichte. Dabei stand das Turnierviertelfinale im Halbschwergewicht im Vordergrund, bei dem drei Begegnungen die verbleibenden Teilnehmer für das Halbfinale entschieden. Die beiden Pride FC-Veteranen James Thompson und Rameau Thierry Sokodjou konnten zudem ihre Begegnungen dominant für sich entscheiden.

James Thompson vs. Eric Prindle
Der als Godzilla gegen King Kong angekündigte Kampf fiel recht einseitig aus. Thompson drückte seinen Kontrahenten in den Maschendraht und brachte ihn mit einem Double-Leg-Takedown auf die Matte. Dort angekommen, musste sich Prindle harten Fäusten erwehren, bis der Ringrichter den Kampf beendete.
Im Abschlussinterview erheiterte Thompson die Zuschauer sowie Björn Rebney mit einigen amüsanten Kommentaren und teilte mit, er würde gerne gegen Cheick Kongo antreten.

Rameau Thierry Sokoudjou vs. Terry Davinney
Sokoudjou dominierte das Geschehen von Anfang an. Harte Schläge drängten Davinney nach hinten. Dieser versuchte zu klammern und den Kampf auf den Boden zu bringen, was vorerst gelang. Dort angekommen hagelte es jedoch weitere harte Fäuste, bis Sokoudjou den wegdrehenden Gegner im Rear-Naked Choke zum Abklopfen zwang.

Austin Heidlage vs. Luiz Philipe Lins
Nach kurzem Abtasten suchte Lins den Takedown und kurz darauf den Rücken seines Gegners. Heidlage stand mit Lins auf dem Rücken auf und lehnte sich an den Zaun. Die Backmount sicherte sich der Brasilianer zuvor mit einem Body-Triangle und konnte mit den Armen schlussendlich den Rear-Naked Choke erzwingen, der die gewünschte Aufgabe mit sich brachte.

Egidijus Valavicius vs. Carlos Eduardo
Carlos Eduardo punktete anfangs immer wieder mit Takedowns, während Egidijus Valavicius der aggressivere Mann im Stand war. Valavicius musste in der zweiten Runde einen Cut an der rechten Augenbraue einstecken, als Eduardo ihn mit einem unbeabsichtigten Kopfstoß traf. Davon ließ sich der Litauer nicht beeindrucken, wehrte Takedowns ab und marschierte weiter nach vorne, bis der finale Rundengong ertönte. Das Ergebnis fiel positiv für Valavicius aus, denn er konnte einen geteilten Punktsieg einfahren.

Rodney Wallace vs. Kelly Anundson
Anundson überzeugte mit starkem Ringen und brachte Wallace mehrfach auf die Matte. Dieser konnte selten eine eigene Offensive anbringen und musste sich über die Zeit nach Punkten geschlagen geben.

Alle Ergebnisse der Kampfnacht aus Oklahoma anbei:

Bellator 121: Thompson vs. Prindle
6. Juni 2014
Thackerville, Oklahoma, USA

James Thompson bes. Eric Prindle durch T.K.o. (Ground and Pound) nach 1:55 in Rd. 1
Rameau Thierry Sokoudjou bes. Terry Davinney durch Rear-Naked Choke nach 4:16 in Rd. 1

Turnierviertelfinale im Halbschwergewicht
Luiz Philipe Lins bes. Austin Heidlage durch Rear-Naked Choke nach 2:45 in Rd. 1
Egidijus Valavicius bes. Carlos Eduardo geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)
Kelly Anundson bes. Rodney Wallace einstimmig nach Punkten (29-28, 30-27, 30-27)

Ray Sloan bes. Jamelle Jones durch Rear-Naked Choke nach 0:48 in Rd. 1
Robert McDaniel bes. Matt Jones einstimmig nach Punkten (30-26, 30-27, 30-27)
Steve Garcia bes. Cody Walker via K.o. nach 0:39 in Rd. 1
William Florentino bes. Guillermo Martinez Ayme einstimmig nach Punkten (28-29, 30-27, 29-28)
Joe Vedepo bes. Cortez Coleman mehrheitlich nach Punkten (28-28, 29-27, 29-27)