Ergebnisse

Ares FC 1: Urbonavicius und „Reug Reug“ feiern Siege

Die erste Auflage der afroeuropäischen Eventreihe Ares Fighting Championship ist Geschichte. Im Hauptkampf des Abends bezwang der Litauer Laurynas Urbonavicius den UFC-Veteranen Ildemar Alcantara nach Punkten. Zuvor nutzte der Lokalmatador Oumar Kane seine außergewöhnliche Kraft, um den ersten MMA-Sieg einzufahren. Auch die Lapilus-Brüder waren in Dakar im Einsatz und besserten ihre Bilanzen auf.

Im Hauptkampf von Ares FC 1 setzte sich Laurynas Urbonavicius gegen den UFC-Veteranen Ildemar Alcantara durch. Nach einer schweren erste Runde, in der sich „Captain Lithuania“ mit Alcantara auf seinem Rücken wiederfand, übernahm er ab dem zweiten Durchgang vollends das Ruder und dominierte seinen Kontrahenten auf der Matte. Für diese Leistung wurde der 31-Jährige mit einem einstimmigen Punktsieg belohnt.

Zuvor feierte Oumar „Reug Reug“ Kane sein MMA-Debüt. Der 27-Jährige ist ein Star des sogenannten Lutte Sénégalaise, einer westafrikanischen Form des Ringens. Dementsprechend groß war die Unterstützung für die physische Ausnahmeerscheinung. Angestachelt von den Zuschauern beförderte er seinen Gegner Sofiane Boukichou mehrfach unsanft zu Boden, bevor er in der zweiten Runde mit Ground and Pound den Sack zumachte.

Mit von der Partie waren auch die Lapilus-Brüder. Ex-GMC-Doppelchampion Taylor Lapilus lieferte sich ein enges Gefecht mit dem Brasilianer Marcos Breno, das nach drei Runden einstimmig für ihn gewertet wurde.

Auch Damien Lapilus zeigte sich von seiner besten Seite. Gegen Lukasz Sajewski geriet er nie in Bedrängnis und setzte dem polnischen UFC-Veteranen derart zu, dass dieser in der letzten Sekunde der zweiten Runde aus dem Kampf genommen werden musste.

Anbei die Ergebnisse in der Übersicht:

ARES FC 1
14. Dezember 2019
Esplanade du Musé des Civilisations Noires in Dakar, Senegal

Laurynas Urbonavicius bes. Ildemar Alcantara einstimmig nach Punkten
Oumar Kane bes. Sofiane Boukichou via T.K.o. (Schläge) nach 1:20 in Rd.1
Taylor Lapilus bes. Marcos Breno einstimmig nach Punkten
Gregory Babene bes. Glenn Sparv via Triangle-Choke nach 2:04 in Rd.2
Nassourdine Imavov bes. Jonathan Meunier via T.K.o. (Schläge) nach 4:27 in Rd.1
Damien Lapilus bes. Lukasz Sajewski via T.K.o. (Schläge) nach 5:00 in Rd.2
Djati Melan bes. Eslam Abdul Baset geteilt nach Punkten
Mairon Santos bes. Baba Boundjou Nadjombe einstimmig nach Punkten
Josh Parisian bes. Matunga Djikasa via T.K.o. (Schläge) in Rd.2