Ergebnisse

Aleksandar Rakic feiert Monster-Knockout gegen Manuwa

Aleksandar Rakic löste die Eintrittskarte in die Top 15 der UFC (Foto: Alexander Petzel-Gligorea/GNP1.de)

Nun steht den Top 15 im Halbschwergewicht für Aleksandar Rakic nichts mehr im Weg. Der Österreicher benötigte nur wenige Sekunden, um Jimi Manuwa mit einem Head Kick ins Land der Träume zu schicken und sich den vierten UFC-Sieg zu schnappen.

Dabei begannen die beiden Halbschwergewichte anfangs verhalten, tauschten Leg Kicks aus. Jimi Manuwa versuchte sich dann an einem ersten Schwinger, der ins Leere ging. Rakic ließ sich nicht beeindrucken, sondern wirkte routiniert und ging seine Kombinationen durch. Schon die erste sollte perfekt einschlagen.

Rakic ging nach vorne und traf mit einer rechten Geraden. Manuwa wich weiter zurück, ließ dabei aber die Arme etwas hängen und wurde von einem brutalen linken Head Kick erwischt. Manuwa fiel sofort bewusstlos um, weitere Schläge waren nicht nötig. Der Knockout nach 42 Sekunden für den Österreicher. Manuwa konnte erst nach Minuten wieder auf die Beine kommen.

Für Rakic der vierte UFC-Sieg und ohne Zweifel die Eintrittskarte in die Rankings der UFC.